Zürich

Der Weg der Klärung – Ein Advanced Training mit Michael Hamilton

Ein zentraler Aspekt sowohl in den buddhistischen wie auch den yogischen Praktiken ist die Erkenntnis, dass die Leere ein Raum ist, wo die Widersprüche zwischen den Gegensätzen sich auflösen. Die beste Basis, um gieriges Festhalten zu überwinden, ist die Integration der Körperpraktiken des Yoga (welche das Nervensystem für das höhere Bewusstsein vorbereiten) in die Weisheitstradition des Buddhismus (welche die Sichtweise klärt).

Die Grundlagen dieses Advanced Trainings bilden Krishnamacharyas Vorstellung eines intelligenten Aufbaus wie er im Ashtanga System zu finden ist, eine präzise Ausrichtung und unterstützte Haltungen wie bei Iyengar, sowie individuelle Anpassungen der Praxis, wie sie in der Yogatherapie angewendet werden. Von diesem Fundament aus möchten wir die innere Form erarbeiten, um Raum, Freiheit und Weite in der Praxis zu finden.

Yoga bedeutete ursprünglich, sich auf die heroische Reise vom Bekannten ins Unbekannte zu begeben. Es bedeutete auch, loszulassen, was einem lieb ist und Ungewissheit anzunehmen, über die Konditionierung hinauszugehen. Dies bedingt Geduld, Ausdauer und Mut. Indem alle Glieder des Yoga beleuchtet werden - von Asana über persönliche Lebensführung bis zu Meditation - vermittelt dir dieser umfangreiche Kurs die nötigen Fähigkeiten, um diese Reise zu unternehmen. 

Die kleine Gruppe ermöglicht eine direkte Rückmeldung des Lehrers und einen einfacheren Zugang zu seiner Erfahrung. Es kann unmittelbar auf die persönlichen Bedürfnisse der Teilnehmenden eingegangen werden, der Lehrer kann eine Brücke zum kollektiven Wissen bilden und deinen individuellen Weg unterstützen. 
Darüber hinaus erlaubt dieser Intensiv-Kurs Michael Hamilton, seine Liebe zur Praxis und seinen Wunsch, komplexe Konzepte zu vereinfachen, zu teilen. Vorstellungen miteinander zu verweben und die Essenz der Lehren, so wie er sie gelernt hat, herauszuschälen. Um die Reise abzuschliessen, soll auch die Praxis der Integration des Dhamma (die Lehren des Buddha) in unseren Alltag betrachtet werden.

Der Lehrer
Michael Hamilton
widmet sich engagiert und hingebungsvoll dem Yoga und der Vipassana-Meditation. Mit Freude teilt er seine Begeisterung für diese alten Praktiken in seinem Yogaunterricht, seinen Workshops, Retreats und Intensiv-Trainings.
Er wurde in Kapstadt, Südafrika geboren, wo er im Alter von sechs Jahren die Kampfkunst erlernte. Daraus enwickelte sich sein Interesse für körperliche Praxis und östliche Philosophie und Meditation. Nachdem er an der Universität Geschichte, Kunstgeschichte, Philosophie und englische Literatur studierte hatte, verlagerte sich sein Interesse auf die alten Weisheitstraditionen Indiens, speziell auf den Buddhismus und Advaita Vedanta, und führte ihn nach Indien und Nordamerika, wo er sich bei Advaita-Lehrern in den Yoga, Zen-Meditation und Darshans vertiefte.
Von Sri K. Pattabhi Jois erlangte Michael in Mysore, Indien die Lehrerlaubnis für Ashtanga Yoga; sein gegenwärtiger Lehrer ist Richard Freeman und Doug Keller.
Nach dem Tod seines Zen-Lehrers Daido Loori Roshi richtete Michael seinen Fokus auf die Vipassana Meditation nach der Tradition von Mahasi Sayadaw.
Aktuell bilden Studien der Meditation und tiefe Praktiken der Kontemplation die Grundlage für Michaels Yoga-Unterricht und dessen Integration in unseren Alltag. Mit dem Blick für Details und Ausrichtung unterrichtet er weltweit Workshops, in denen er die innere Praxis des Yoga durch Achtsamkeit betont. Er unterrichtet auf Englisch.
Mehr Informationen gibt auch seine Webseite www.michaelhamiltonyoga.com

Der Kurs besteht aus 7 Modulen sowie aus einer zusätzlichen Woche in einem Retreat Center in der Schweiz. Diese findet vom 15. bis 21. April 2018 statt und ist ein fester Bestandteil des Kurses. Die Retreat-Woche bietet den Kurs-Teilnehmenden die Chance, ihre Praxis in Anwesenheit des Lehrers zu intensivieren; sie dient auch als Meditations-Retreat.

Inhalt:
•    Anatomischer Wortschatz im Yoga
•    Philosophische Konzepte und Sanskrit Begriffe
•    Yoga-Anatomie 
•    Prinzipien der Ausrichtung
•    Anpassungen/Adjustments als Kunstform 
•    Beurteilung der Praxis der Studenten 
•    Der energetische Körper
•    Yoga-Philosophie
•    Techniken und Praxis der Meditation
•    Yoga als Therapie
•    Yoga Praxis im Alltag

Daten:
Retreat: 15. bis 21. April 2018
18. bis 21. Mai 2018
8. bis 10. Juni 2018
29. Juni bis 1. Juli 2018
6. bis 8. Juli 2018
3. bis 5. August 2018
24. bsi 26. August 2018
14. bis 16. September 2018

Unterrichtszeiten:
Freitags von 9:00 bis 11:45 Uhr, und von 13:30 bis 16:45 Uhr
Samstags von 13:30 bis 17:30 Uhr
Sonntags von 8:30 bis 11:30 Uhr, und von 13:00 bis 17:00 Uhr
Montags von 9:00 bis 11:45 Uhr, und von 13:00 bis 16:30 Uhr 

Ort:
Die Retreat Woche findet im Seminarhaus Lindenbühl in Trogen/Schweiz statt.
Alle restlichen Module werden bei AIRYOGA, Oberdorfstrasse 2 (Studio 2) in 8001 Zürich unterrichtet.

Kosten
Die Kosten für das ganze 200-Stunden Training betragen CHF  3'995.-. Zusammen mit der Anmeldung ist eine nicht zurückzahlbare Anzahlung von CHF 400.- zu leisten. 
In den Kosten eingeschlossen sind die schriftlichen Kursunterlagen, sowie 10% Rabatt auf AIRYOGA Abos und Pässe für die Dauer des Trainings (vom 15. April bis 16. September 2018).

Nicht eingeschlossen sind die Kosten für Unterkunft und Verpflegung im Seminarhaus Lindenbühl. Diese richten sich nach der gewählten Unterkunft und sind direkt im Seminarhaus vor der Abreise zu begleichen.
Einzel-Zimmer: Fr. 835.-
Doppel-Zimmer: Fr. 745.-
Dreier-Zimmer: Fr. 675.-

Voraussetzungen / Anmeldung
Das Training richtet sich an erfahrene Praktizierende. Die Teilnahme bedingt die Zustimmung von Michael Hamilton. 
Teilnehmende, die den ganzen Kurs erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten ein Abschluss-Zertifikat von Ashtanga Yoga Zurich (AIRYOGA).

Für eine Kurs-Anmeldung ist vorgängig die Zustimmung von Michael Hamilton sowie ein Motivations-Schreiben nötig.
Bitte dieses mit E-Mail an michaelhamiltonyoga@gmail.com
senden.

Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen beschränkt. Eine frühzeitige Anmeldung ist empfohlen. 

Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 31. Januar 2018