• English
  • Deutsch

Zürich

Ashtanga Yoga "Half Primary"

Ashtanga Vinyasa Yoga ist eine fliessende, dynamische Form des Yoga, die darauf abzielt, innere Hitze zu erzeugen. Die fliessenden Bewegungen fördern Kraft, Beweglichkeit und bringen Energie. Durch die Synchronisation von Atem und Bewegung und das mehrmalige Wiederholen der Asana-Sequenzen (Körperhaltungen) kann ein Zustand der Meditation und inneren Ruhe erreicht und eine Selbstpraxis entwickelt werden.

Ashtanga "Half Primary" – Erste Serie bis Navasana (90 Min.)
Diese Klasse führt durch die erste Hälfte der Ersten Serie des Ashtanga Yoga. Die Yoga-Positionen werden länger gehalten, die Anweisungen sind detaillierter, und das Tempo ist langsamer als in der Vollständigen Ersten Serie.
 

Mittwoch, 23. Mai, 2018
19.15 - 20.45
Ashtanga Yoga "Half Primary"
Ashtanga Yoga "Half Primary"

Ashtanga Vinyasa Yoga ist eine fliessende, dynamische Form des Yoga, die darauf abzielt, innere Hitze zu erzeugen. Die fliessenden Bewegungen fördern Kraft, Beweglichkeit und bringen Energie. Durch die Synchronisation von Atem und Bewegung und das mehrmalige Wiederholen der Asana-Sequenzen (Körperhaltungen) kann ein Zustand der Meditation und inneren Ruhe erreicht und eine Selbstpraxis entwickelt werden.

Ashtanga "Half Primary" – Erste Serie bis Navasana (90 Min.)
Diese Klasse führt durch die erste Hälfte der Ersten Serie des Ashtanga Yoga. Die Yoga-Positionen werden länger gehalten, die Anweisungen sind detaillierter, und das Tempo ist langsamer als in der Vollständigen Ersten Serie.
 

Nina Calame
Nina Calame

Nina Calame kam über das Kunstturnen, Jazz- und Afrotanz vor vielen Jahren zum Yoga. Nach der Geburt ihres dritten Kindes im Jahr 2000 widmete sie sich intensiver dem Yoga und besuchte verschiedene Workshops. Durch John Scott, Leela Miller, Danny Paradise, Richard Freeman, David Swenson, Petri Räisänen, Rolf Naujokat, Chuck Miller, Maty Ezraty, Manju Jois, Kino MacGregor, Matt Crigliano, Brett Porzio, Eddie Stern, Tim Miller, Michael Hamilton, Sri K. Pattabhi Jois und Sharath Rangaswamy lernte sie Ashtanga Yoga. Ihr Aufenthalt in Mysore, Indien bestätigte ihre Ashtanga.
Ihr Diplom als Yogalehrerin erwarb Nina bei Ana Forrest in den USA. Zusätzlich hat sie sich bei Istha Yoga in New York in Schwangerschafts-Yoga ausbilden lassen und Baby & Me-Kurse bei Jyothi Larson besucht.
 

Half Primary Oberdorfstrasse Anmelden (1 Plätze frei)
Samstag, 26. Mai, 2018
10.30 - 12.00
Ashtanga Yoga "Half Primary"
Ashtanga Yoga "Half Primary"

Ashtanga Vinyasa Yoga ist eine fliessende, dynamische Form des Yoga, die darauf abzielt, innere Hitze zu erzeugen. Die fliessenden Bewegungen fördern Kraft, Beweglichkeit und bringen Energie. Durch die Synchronisation von Atem und Bewegung und das mehrmalige Wiederholen der Asana-Sequenzen (Körperhaltungen) kann ein Zustand der Meditation und inneren Ruhe erreicht und eine Selbstpraxis entwickelt werden.

Ashtanga "Half Primary" – Erste Serie bis Navasana (90 Min.)
Diese Klasse führt durch die erste Hälfte der Ersten Serie des Ashtanga Yoga. Die Yoga-Positionen werden länger gehalten, die Anweisungen sind detaillierter, und das Tempo ist langsamer als in der Vollständigen Ersten Serie.
 

Sabine Glück
Sabine Glück

Sabine ist eine leidenschaftliche Schülerin des Yoga seit 2010. Regelmässig vertieft sie ihr Verständnis bei ihren Hauptlehrern Richard Freeman, Mary Taylor und Michael Hamilton, sowie bei Doug Keller. Seit 2014 unterrichtet sie Ashtanga Vinyasa. Vipassana Meditation ist Teil ihrer spirituellen Praxis und sie zieht sich regelmässig in Schweigeretreats zurück. Sabine ist seit Oktober 2015 in Ausbildung zur MBSR-Lehrerin am Zentrum für Achtsamkeit in Zürich. Sabine unterrichtet auf Deutsch und Englisch. 
 

Half Primary Oberdorfstrasse Anmelden (8 Plätze frei)
Sonntag, 27. Mai, 2018
11.00 - 12.30
Ashtanga Yoga "Half Primary"
Ashtanga Yoga "Half Primary"

Ashtanga Vinyasa Yoga ist eine fliessende, dynamische Form des Yoga, die darauf abzielt, innere Hitze zu erzeugen. Die fliessenden Bewegungen fördern Kraft, Beweglichkeit und bringen Energie. Durch die Synchronisation von Atem und Bewegung und das mehrmalige Wiederholen der Asana-Sequenzen (Körperhaltungen) kann ein Zustand der Meditation und inneren Ruhe erreicht und eine Selbstpraxis entwickelt werden.

Ashtanga "Half Primary" – Erste Serie bis Navasana (90 Min.)
Diese Klasse führt durch die erste Hälfte der Ersten Serie des Ashtanga Yoga. Die Yoga-Positionen werden länger gehalten, die Anweisungen sind detaillierter, und das Tempo ist langsamer als in der Vollständigen Ersten Serie.
 

Julia Jäger
Julia Jäger

Julia begann vor über einem Jahrzehnt Yoga zu üben, ursprünglich schlicht fasziniert von der Stille und Leere eines Mysore-Raums im belebten London. In den folgenden Jahren und Heimatstädten übte sie mit verschiedenen Lehrern in unterschiedlichen Traditionen und begann sich mehr und mehr für Philosophie, Anatomie und schliesslich für Meditation zu interessieren. In den letzten Jahren wandte sie sich wieder der Ashtanga Tradition zu, unter der Leitung von Michael Hamilton. Am Ashtanga-System beeindruckt sie die Ruhe und Klarheit, die es in ihrem Geist auszulösen vermag und die immer wiederkehrende Möglichkeit, die es uns bietet, unsere Verhaltensmuster auch unter Anstrengung zu beobachten, und für unser tägliches Dasein zu üben, auch in herausfordernden Situationen ruhig, sanft und präsent zu bleiben. Julia absolvierte das 200-Stunden Advanced Intensive sowie zwei 40-Stunden Advanced Intensive Trainings bei Michael Hamilton. Sie ist 200-Stunden zertifizierte Vinyasa- und Yin Yoga-Lehrerin und besuchte verschiedene Anatomie- und Yoga Therapie-Workshops. Ihr breitgefächertes Interesse, das noch immer sowohl die Naturwissenschaften als auch die Kunst beinhaltet, lässt sie Workshops von Ashtanga und Acro Yoga bis hin zu Thai Massage und Yin besuchen. Julia unterrichtet auf Deutsch und Englisch. 
 

Half Primary Fabrikstrasse Anmelden (41 Plätze frei)
Mittwoch, 30. Mai, 2018
19.15 - 20.45
Ashtanga Yoga "Half Primary"
Ashtanga Yoga "Half Primary"

Ashtanga Vinyasa Yoga ist eine fliessende, dynamische Form des Yoga, die darauf abzielt, innere Hitze zu erzeugen. Die fliessenden Bewegungen fördern Kraft, Beweglichkeit und bringen Energie. Durch die Synchronisation von Atem und Bewegung und das mehrmalige Wiederholen der Asana-Sequenzen (Körperhaltungen) kann ein Zustand der Meditation und inneren Ruhe erreicht und eine Selbstpraxis entwickelt werden.

Ashtanga "Half Primary" – Erste Serie bis Navasana (90 Min.)
Diese Klasse führt durch die erste Hälfte der Ersten Serie des Ashtanga Yoga. Die Yoga-Positionen werden länger gehalten, die Anweisungen sind detaillierter, und das Tempo ist langsamer als in der Vollständigen Ersten Serie.
 

Nina Calame
Nina Calame

Nina Calame kam über das Kunstturnen, Jazz- und Afrotanz vor vielen Jahren zum Yoga. Nach der Geburt ihres dritten Kindes im Jahr 2000 widmete sie sich intensiver dem Yoga und besuchte verschiedene Workshops. Durch John Scott, Leela Miller, Danny Paradise, Richard Freeman, David Swenson, Petri Räisänen, Rolf Naujokat, Chuck Miller, Maty Ezraty, Manju Jois, Kino MacGregor, Matt Crigliano, Brett Porzio, Eddie Stern, Tim Miller, Michael Hamilton, Sri K. Pattabhi Jois und Sharath Rangaswamy lernte sie Ashtanga Yoga. Ihr Aufenthalt in Mysore, Indien bestätigte ihre Ashtanga.
Ihr Diplom als Yogalehrerin erwarb Nina bei Ana Forrest in den USA. Zusätzlich hat sie sich bei Istha Yoga in New York in Schwangerschafts-Yoga ausbilden lassen und Baby & Me-Kurse bei Jyothi Larson besucht.
 

Half Primary Oberdorfstrasse Anmelden (15 Plätze frei)