• English
  • Deutsch

Zürich

Jivamukti Yoga Workshop mit Yogeswari

In den achtziger Jahren brachten Sharon Gannon und David Life Yoga in die radikalsten Untergruppen im New Yorker East Village. Dadurch wurde Yoga aus dem Schattendasein von mysteriösen Räumen in die künstlerische Avant-Garde von New York integriert, bis es von den Megastars aus der Film-, Musik- und Modewelt entdeckt wurde. 

Jivamukti Yoga ist spirituelle Performance Art, in der vedische Texte im Leben des 21. Jahrhunderts relevant werden, wo Poesie, Tanz, Asana und Musik in Einklang kommen und Zuschauer zu Akteuren werden. 
Jivamukti Yoga beruft sich auf die alten Lebensweisheiten, die in den Srutis vor Jahrtausenden offenbart wurden und bringt diese mit den brennendsten Themen unserer Zeit in Verbindung. Die Asana Praxis durchbricht alte Verhaltensmuster und Widerstände auf körperlicher, mentaler und emotionaler Ebene und erinnert uns immer wieder daran, dass wir alle in unserem Urgrund aus Liebe, Licht und Freude bestehen. Traditionelle und elektronische Sanskrit Mantren, sowie pulsierende Rhythmen der World Music inspirieren immer wieder die dynamische Jivamukti Praxis.
Mehr zu Jivamukti Yoga siehe unter www.jivamuktiyoga.com

Yogeswari ist in der Schweiz geboren und eine der erfahrensten und anerkann-testen Lehrerinnen von Jivamukti Yoga. Seit dem Jahr 2000 unterrichtet sie mehrheitlich an der Jivamukti Yoga School in New York. Gemäss ‘Sonima’ zählt sie zu den 100 einflussreichsten Yogalehrenden in den USA. Sie ist Advanced Certified (fortgeschrittenes Zertifikat) und Leiterin der Jivamukti Teacher Trainings und hat unzählige Schülerinnen und Schüler in deren 800-Stunden Ausbildung begleitet. Seit 2004 unterrichtet Yogeswari rund um den Globus Workshops, Immersions und Retreats in fünf Sprachen. Sie ist bekannt für ihre kraftvollen, fliessenden Vinyasa-Abfolgen, gespickt mit yoga-philosophischen Inspirationen. 
Yogeswari bringt mit ihrer 20-jährigen Erfahrung in Tanz und Choreografie Lebendigkeit und Schwung in all ihre Tätigkeiten. Sie hält einen MA in Choreografie und Tanz von der New York University sowie einen BFA McL in Tanz von der Temple University in Philadelphia. Darüberhinaus ist sie die Begründerin der AZAHAR Foundation, einer internationalen NGO, welche interkulturelle Zusammenarbeit und gewaltlose Konfliktlösung durch Yoga und darstellende Kunst fördert, mit einem speziellen Fokus auf entrechteten Gemeinschaften und Frauen und Kinder in konfliktreichem Umfeld.
Für weitere Informationen siehe auch www.yogeswari.org und www.azaharfoundation.org.

Yogeswari leitet diesen Workshop am Samstag und Sonntag, 19. und 20. Januar 2019
bei AIRYOGA, Fabrikstrasse 10, 8005 Zürich.


Samstag, 19. Januar 2019 von 14:00 bis 17:00 Uhr: 
Was ist Kraft? Ein bewusst ausgerichtetes Steissbein in Steh- und Umkehrhaltungen

“Mögen alle meine Glieder kräftig sein, ebenso mein Atem, meine Sprache, Augen, Ohren und alle meine Organe.”
Dies ist der erste Vers eines Gebets für Kraft aus der Kena Upanishad. Wir stellen uns die Frage, was wir überhaupt unter Kraft verstehen, und wie die Yoga-Praxis nicht nur körperliche, sondern auch mentale und spirituelle Kraft von innen entwickelt. Oftmals nehmen wir Kraft nur in Äusserlichkeiten wahr und vergessen dabei in der Asana Praxis die wichtige Rolle der verborgenen Komponenten, wie beispielsweise das Steissbein. Dieser Workshop wird im für Jivamukti Klassen üblichen Rahmen von Vinyasa, Mantren, Dharma und Meditation unterrichtet.

Sonntag, 20. Januar 2019 von 8:30 bis 10:30 Uhr: 
Offene XL Klasse: Jivamukti Fokus des Monats & Drehungen

Eine extra lange offene Klasse, die zum grössten Teil als Vinyasa unterrichtet wird. Sie beinhaltet auch einen analytischen Teil, der sich auf die Ausrichtung des Kreuzbeins, der Wirbelsäule und der Schlüsselbeine konzentriert. Anhand von einigen Partnerübungen und Assists werden Ausrichtungsprinzipien besser eingeprägt.

Sonntag, 20. Januar 2019 von 14:00 bis 17:00 Uhr: 
Intelligenz der inneren Oberschenkelmuskeln und der kleinen Zehen in Rückbeugen, die Upanishaden & spiritueller Aktivismus

“Das Leben ist ein Festival, und Ethik ist unsere Spende.”
Dieser poetische Satz stammt aus der Chāndogya Upanishad. Alle Upanishaden wiederholen immer wieder, dass spiritueller Aktivismus und ein ethischer Lebenswandel für psychologisches und spirituelles Wachstum fundamental sind. Vor 3000 Jahren wurde selbverständlich eine viel poetischere Terminologie in Form von Sanskrit-Mantren und Versen benutzt. In diesem Herz öffnenden Workshop wird eine Brücke geschlagen, die die alten vedantischen Lehren mit der Modernität verbindet. Dieser herzöffnende Workshop mit Fokus auf Rückbeugen dient als Brücke zwischen den alten Lehren des Vedanta und ihrer modernen Umsetzung. Die Asana Praxis ist in Form von Vinyasa, aber es werden auch Teile angeleitet, die präzise Ausrichtung durch Hilfsmittel, Partnerübungen und Assists betonen. Der Fokus richtet sich darauf, bei Rückbeugen die Intelligenz der inneren Oberschenkelmuskeln und der kleinen Zehen zu erwecken, damit Kompression im unteren Rücken vermieden werden kann.   

Die Sessions richten sich an mittlere bis fortgeschrittene Levels.

Yogeswari unterrichtet auf Deutsch und Englisch.

Die Kosten betragen:
Fr. 230.- für den ganzen Workshop (3 Sessions)
Je Fr. 90.- für die Sessions am Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag (je 3 Stunden)
Fr. 80.- für die Session am Sonntagvormittag (2 Stunden).

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Wir bitten, die Reservations- und Stornierungsbestimmungen für Workshop-Anmeldungen zu beachten.



Bei Fragen bitte E-mail an zuerich@airyoga.com

Jetzt anmelden
Operationen
Gesamter Workshop
Samstag, 19. Januar 2019 - 14:00 - Sonntag, 20. Januar 2019 - 17:00
Preis230.00 CHF
Session 1
Samstag, 19. Januar 2019 - 14:00 - 17:00
Preis90.00 CHF
Session 2
Sonntag, 20. Januar 2019 - 8:30 - 10:30
Preis80.00 CHF
Session 3
Sonntag, 20. Januar 2019 - 14:00 - 17:00
Preis90.00 CHF