• English
  • Deutsch

Zürich

Slow Vinyasa mit Chanting und Meditation

In dieser späten Abendklasse kombinieren wir sanftes Vinyasa Yoga mit Chanting und Meditation. Die Klasse hat einen ruhigen, meditativen Charakter und immer wieder nehmen wir in Momenten der Stille wahr, wie sich die Praxis auf unseren Geist auswirkt. Sanfte, ruhig fliessende Vinyasa-Übungen bereiten Körper und Geist vor, um dann mit Mantraübungen (OM oder Aum-Chanting) subtilere Ebenen des Geistes zu erreichen wo Meditation passiert. Das Gayatri-Mantra oder Mantras zu den Energiepunkten im Körper (Chakras) sind ebenso Bestandteil der Klasse. Die Bewegung, die Vibration deiner Stimme, die lange Ausatmung und die Konzentration wird deinen Geist in einen ruhigen, präsenten und entspannten Zustand bringen.
Diese Klasse ist für alle Levels geeignet. Es ist keine Gesangserfahrung notwendig (Chanten können alle!).
 

Montag, 16. Juli, 2018
20.00 - 21.30
Slow Vinyasa mit Chanting und Meditation
Slow Vinyasa mit Chanting und Meditation

In dieser späten Abendklasse kombinieren wir sanftes Vinyasa Yoga mit Chanting und Meditation. Die Klasse hat einen ruhigen, meditativen Charakter und immer wieder nehmen wir in Momenten der Stille wahr, wie sich die Praxis auf unseren Geist auswirkt. Sanfte, ruhig fliessende Vinyasa-Übungen bereiten Körper und Geist vor, um dann mit Mantraübungen (OM oder Aum-Chanting) subtilere Ebenen des Geistes zu erreichen wo Meditation passiert. Das Gayatri-Mantra oder Mantras zu den Energiepunkten im Körper (Chakras) sind ebenso Bestandteil der Klasse. Die Bewegung, die Vibration deiner Stimme, die lange Ausatmung und die Konzentration wird deinen Geist in einen ruhigen, präsenten und entspannten Zustand bringen.
Diese Klasse ist für alle Levels geeignet. Es ist keine Gesangserfahrung notwendig (Chanten können alle!).
 

Aurelia Iten
Aurelia Iten

Aurelia lehrt ein kraftvolles und fliessendes Yoga, in dem der ganze Körper zum Erlebnisort der Atmung und der Verbindung zwischen der inneren und äusseren Welt wird. Dies kann durch starke, dynamische Sequenzen, wie auch durch Bewegungen in Richtung Stille und Meditation geschehen. Das Erforschen der Sinne durch die Arbeit mit ihnen ermöglicht, den Zugang zu fast vergessenen Räumen wieder zu erlangen und erweckt automatisch die natürliche Fähigkeit, sich selbst und andere besser zu verstehen. Die Praxis lädt die Schüler ein, im eigenen Körper anzukommen und in sich zuhause zu sein. 
Hinter allen Studien und Interessen von Aurelia liegt der Wunsch nach Verständnis, wie die Dinge und Menschen miteinander kommunizieren und in Verbindung gehen. Dies erfährt sie über das Beobachten und die Arbeit mit Farbe und Form, Klang und Wort, Spiel und Stille. In ihrer Arbeit als Sozialpädagogin, als Dekorationsgestalterin, wie auch als Yogaschülerin und Lehrerin, erforscht Aurelia diese Verhältnisse und lernt stets dazu.
Aurelia entdeckte ihre Liebe zum Yoga über den Tanz. Sie absolvierte ihre 200-stündige Lehrerausbildung in Prana Vinyasa Flow im Jahr 2015 bei Christine May in München.
Aurelia unterrichtet in deutscher und englischer Sprache.
 

Open Levels Oberdorfstrasse Anmelden (16 Plätze frei)
Montag, 23. Juli, 2018
20.00 - 21.30
Slow Vinyasa mit Chanting und Meditation
Slow Vinyasa mit Chanting und Meditation

In dieser späten Abendklasse kombinieren wir sanftes Vinyasa Yoga mit Chanting und Meditation. Die Klasse hat einen ruhigen, meditativen Charakter und immer wieder nehmen wir in Momenten der Stille wahr, wie sich die Praxis auf unseren Geist auswirkt. Sanfte, ruhig fliessende Vinyasa-Übungen bereiten Körper und Geist vor, um dann mit Mantraübungen (OM oder Aum-Chanting) subtilere Ebenen des Geistes zu erreichen wo Meditation passiert. Das Gayatri-Mantra oder Mantras zu den Energiepunkten im Körper (Chakras) sind ebenso Bestandteil der Klasse. Die Bewegung, die Vibration deiner Stimme, die lange Ausatmung und die Konzentration wird deinen Geist in einen ruhigen, präsenten und entspannten Zustand bringen.
Diese Klasse ist für alle Levels geeignet. Es ist keine Gesangserfahrung notwendig (Chanten können alle!).
 

Adrian Wirth
Adrian Wirth

Nach dem Studium der Umwelt-Naturwissenschaften an der ETH Zürich lebte Adrian ein Jahr in Vancouver, Kanada. Dort wurde er 2002 ins Ashtanga Vinyasa Yoga und in die Vipassana Meditation eingeführt. In den darauf folgenden Jahren bestand seine Yogapraxis vor allem aus der Primary Series, welche er regelmässig übte. Tiefgehende Erfahrungen während Vipassana Meditations-Retreats und der Arbeit mit Lehrerpflanzen sorgten dafür, dass er sich immer mehr für die inneren Welten, die Spiritualität interessierte. Dies führte ihn auch nach Indien, wo er während einem Jahr tibetische Mönche in Chemie und Biologie unterrichtete, auf dem Dach des buddhistischen Klosters Asana übte und sich in die spirituellen Lehren des Morgenlandes vertiefte. Zur Zeit fokussiert er in seiner persönlichen Praxis auf indo-tibetische, buddhistische Meditation. Seine Yogalehrerausbildung absolvierte Adrian bei Remo Rittiner in Zürich. Adrians Stunden folgen der Tradition von T. Krishnamacharya und passen sich den Übenden an. Dynamisches Vinyasa Flow Yoga findet darin genau so seinen Platz wie das sanfte Ayur Yoga. Vermehrt setzt er auch Elemente wie Chanting, Yoga-Nidra oder einfache Visualisierungen in seinen Klassen ein. Mit seinem wissenschaftlichen Hintergrund versteht er es sehr gut, Yoga in einen modernen, verständlichen Kontext zu stellen. Adrian unterrichtet auf Deutsch und Englisch. Er lebt mit Frau und Sohn in Zürich. Mehr Informationen zu Adrians Yoga sind unter www.oshadi-yoga.ch zu finden.

Open Levels Oberdorfstrasse Anmelden (17 Plätze frei)
Montag, 30. Juli, 2018
20.00 - 21.30
Slow Vinyasa mit Chanting und Meditation
Slow Vinyasa mit Chanting und Meditation

In dieser späten Abendklasse kombinieren wir sanftes Vinyasa Yoga mit Chanting und Meditation. Die Klasse hat einen ruhigen, meditativen Charakter und immer wieder nehmen wir in Momenten der Stille wahr, wie sich die Praxis auf unseren Geist auswirkt. Sanfte, ruhig fliessende Vinyasa-Übungen bereiten Körper und Geist vor, um dann mit Mantraübungen (OM oder Aum-Chanting) subtilere Ebenen des Geistes zu erreichen wo Meditation passiert. Das Gayatri-Mantra oder Mantras zu den Energiepunkten im Körper (Chakras) sind ebenso Bestandteil der Klasse. Die Bewegung, die Vibration deiner Stimme, die lange Ausatmung und die Konzentration wird deinen Geist in einen ruhigen, präsenten und entspannten Zustand bringen.
Diese Klasse ist für alle Levels geeignet. Es ist keine Gesangserfahrung notwendig (Chanten können alle!).
 

Aurelia Iten
Aurelia Iten

Aurelia lehrt ein kraftvolles und fliessendes Yoga, in dem der ganze Körper zum Erlebnisort der Atmung und der Verbindung zwischen der inneren und äusseren Welt wird. Dies kann durch starke, dynamische Sequenzen, wie auch durch Bewegungen in Richtung Stille und Meditation geschehen. Das Erforschen der Sinne durch die Arbeit mit ihnen ermöglicht, den Zugang zu fast vergessenen Räumen wieder zu erlangen und erweckt automatisch die natürliche Fähigkeit, sich selbst und andere besser zu verstehen. Die Praxis lädt die Schüler ein, im eigenen Körper anzukommen und in sich zuhause zu sein. 
Hinter allen Studien und Interessen von Aurelia liegt der Wunsch nach Verständnis, wie die Dinge und Menschen miteinander kommunizieren und in Verbindung gehen. Dies erfährt sie über das Beobachten und die Arbeit mit Farbe und Form, Klang und Wort, Spiel und Stille. In ihrer Arbeit als Sozialpädagogin, als Dekorationsgestalterin, wie auch als Yogaschülerin und Lehrerin, erforscht Aurelia diese Verhältnisse und lernt stets dazu.
Aurelia entdeckte ihre Liebe zum Yoga über den Tanz. Sie absolvierte ihre 200-stündige Lehrerausbildung in Prana Vinyasa Flow im Jahr 2015 bei Christine May in München.
Aurelia unterrichtet in deutscher und englischer Sprache.
 

Open Levels Oberdorfstrasse Anmelden (19 Plätze frei)