Zürich

Monika Scherer

Seit ihrer ersten Berührung mit Yoga vor über zehn Jahren fokussiert sich Monikas Praxis und Unterricht immer tiefer auf diesen einen Moment - das Hier und Jetzt. Wir nehmen wahr, wie sich Körper und Geist anfühlen und schaffen Raum für den gegenwärtigen Augenblick. Mit Ashtanga Yoga hat sich Monika anfänglich einer Praxis verpflichtet, die sich bis heute immer weiter entwickelt und sich vom Linearen weg bewegt. Prägende Lehrer auf diesem Weg sind unter anderem Heidi Aemisegger, Stephen Thomas und Julie Martin.
In ihrem Unterricht fördert Monika die Wahrnehmung des Körpers als Ganzes. Sie legt Wert auf dessen Ausrichtung und ermuntert die Praktizierenden, ihren eigenen Ausdruck im Yoga zu finden. Sie lädt dazu ein, alle Aspekte der Praxis auf der Matte auch im Leben ausserhalb des Yoga Studios zu spüren - und umgekehrt. Momente der Stille wechseln sich ab mit Bewegung, wobei fliessende Übergänge genau so wichtig sind wie die Posen selber. Monika lässt in ihren Klassen Erkenntnisse aus der buddhistischen Philosophie, insbesondere des Zen, einfliessen. Stilles Sitzen ist ein wichtiger Teil ihrer Praxis und ihres Unterrichts.
Monika hat unter anderem Musik und Sprachen studiert und ist Mutter eines kleinen Sohnes. Sie unterrichtet auf Deutsch und Englisch.