Teacher Trainings

200-Stunden Yoga Teacher Training 2024

200-Stunden Yoga Teacher Training 2024 bei AIRYOGA in Zürich

Ab Herbst 2024 bietet AIRYOGA Zürich ein 200-Stunden Yoga Teacher Training unter der Leitung von Michael Hamilton an. Die Ausbildung steht in der Tradition des Hatha Yoga und ist von der amerikanischen Yoga Alliance® zertifiziert.

Der Kurs richtet sich an erfahrene Yogapraktizierende, die ihr Wissen vertiefen und verfeinern möchten. Er vermittelt in acht Modulen die theoretischen und praktischen Grundlagen für das weitere Studium und das Unterrichten von Yoga.

Das Training umfasst 185 Präsenz-Unterrichtslektionen zu je 60 Minuten. Zusätzlich wenden die Trainees mindestens 30 Stunden für Online/Video-Studium und selbständiges Lernen auf.

Das 200-Stunden AIRYOGA Teacher Training 2024 startet am Freitagmorgen, 11. Oktober 2024 und endet am Sonntagabend, 1. Juni 2025.
Alle Präzenz-Unterrichtsstunden finden bei AIRYOGA, Fabrikstrasse 10 in 8005 Zürich statt.

Das Teacher Training wird von sehr qualifizierten und erfahrenen Lehrerinnen und Lehrern geleitet

Michael Hamilton (Director): Asana, Anatomie, Unterrichtsmethodik, Yoga-Philosophie

Stephen Thomas: Asana, Pranayama, Unterrichtsmethodik

Christina Eggenschwiler: Anatomie und Physiologie, Prävention

Manuela Peverelli: Meditation, Persönlichkeitsentwicklung, Asana

Sabine Glück: Meditation, Persönlichkeitsentwicklung, Yoga Nidra, Asana

Evelyn Hunger: Grundlagen des Ayurveda, Ayurveda bezogene Sadhana

Das Teacher Training beinhaltet diese Themenbereiche

  • Dynamische und restorative Asana (Ausrichtung, Modifikationen, Einsatz von Hilfsmitteln, Unterstützung)
  • Physische und energetische Anatomie und Physiologie
  • Pranayama, Kriya, Mudras
  • Mantra
  • Meditation und Persönlichkeitsentwicklung
  • Intro Yoga Nidra
  • Geschichte des klassischen und modernen Yoga
  • Intro Yoga-Philosophie
  • Grundlagen des Ayurveda
  • Unterrichtsmethodik und Didaktik
  • Praktikum: Unterrichten, Beobachten, Klassenaufbau (Sequencing) und Assistieren

Das sind die Daten der Module

  • Modul 1 - Freitag, 11. Oktober bis Sonntag, 13. Oktober 2024
  • Modul 2 - Freitag, 22. November bis Sonntag, 24. November 2024
  • Modul 3 - Freitag, 13. Dezember bis Sonntag, 15. Dezember 2024
  • Modul 4 - Freitag, 10. Januar bis Sonntag, 12. Januar 2025
  • Modul 5 (Intensivwoche) - Montag, 17. Februar bis Sonntag, 23. Februar 2025
  • Modul 6 - Freitag, 14. März bis Sonntag, 16. März 2025
  • Modul 7 (Ostern) - Donnerstag, 17. April bis Sonntag, 21. April 2025
  • Modul 8 (Auffahrt) - Donnerstag, 29. Mai bis Sonntag, 1. Juni 2025

Unterrichtszeiten

Module 1-4, 6:

  • Freitags von 8:30 bis 17:45 Uhr
  • Samstags von 14:30 bis 18:00 Uhr
  • Sonntags von 7:30 bis 17:00 Uhr
  • 2 bis 2.5 Stunden Mittagspause

Modul 5 (Intensivwoche):

  • Montag, Mittwoch und Samstag: nur nachmittags.
  • Dienstag, Donnerstag, Freitag und Sonntag: ganzer Tag bis ca. 17:45 Uhr
  • 2 bis 2.5 Stunden Mittagspause

Modul 7 (Ostern):

  • Donnerstag und Samstag: nur nachmittags
  • Freitag, Sonntag und Montag: ganzer Tag von 7:30 bis 17:00 Uhr
  • 1.5 Stunden Mittagspause

Modul 8 (Auffahrt):

  • Donnerstag und Sonntag von 7:30 bis 17:00 Uhr
  • Freitag von 8:30 bis 17:45 Uhr
  • Samstag: nur nachmittags von 14:30 bis 18:00 Uhr
  • 1.5 bis 2.5 Stunden Mittagspause

Kosten

Die Kosten für das 200-Stunden Yoga Teacher Training 2024 betragen:

  • CHF 4'450.- bei Anmeldung bis am 31. März 2024 (Early Bird Preis),
  • CHF 4'750.- bei Anmeldung ab 1. April 2024 (regulärer Preis).

    In den Kosten eingeschlossen sind alle Online-Inhalte sowie ein umfangreiches, schriftliches Manual.
    Nicht inbegriffen sind die Kosten für die empfohlenen Fachbücher.

Für Fragen und weitere Auskünfte bitte E-Mail an ausbildungen@airyoga.ch

Bewerbung

Bewerbung für das 200-Stunden Teacher Training 2024 bitte mit diesem Formular.

Anmeldeschluss ist der 1. September 2024.
Aufgrund der grossen Nachfrage ist eine frühzeitige Bewerbung empfohlen.

Voraussetzungen für eine Teilnahme

Der Kurs stellt hohe Anforderungen an Körper und Psyche. Bewerberinnen und Bewerber sollten die nötige Zeit, das Interesse und die Bereitschaft für ein intensives Studium mitbringen.
Ausserdem:

  • regelmässige Yoga-Praxis seit mindestens zwei Jahren
  • solide Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (es werden keine Übersetzungen angeboten)
  • körperliche und geistige Gesundheit und Belastbarkeit

Karma Plätze

Auch in diesem Teacher Training bietet AIRYOGA zwei Karma Yoga Plätze an: Gegen Mithilfe im Studio (ca. 1-2 Stunden pro Unterrichtstag) wird ein Rabatt von 50% auf die Kurskosten gewährt.
Wer sich für einen Karma Yoga Platz bewerben möchte, sollte aus finanziellen Gründen auf die Ermässigung angewiesen sein und sich für diese Aufgabe eignen.
Interessierte legen ihr Motivationsschreiben bitte den Bewerbungsunterlagen bei.

Weitere Bestimmungen und Hinweise

  • Die Bewerbungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet.
  • Über die Aufnahme ins Teacher Training entscheidet AIRYOGA (Michael Hamilton oder Stephen Thomas) nach Prüfung der Bewerbung. Bewerberinnen und Bewerber, die Michael oder Stephen nicht bereits aus ihren Klassen kennen, werden zu einer Testklasse mit anschliessendem, persönlichem Gespräch/Interview eingeladen.
  • Der Kurs wird bei einer Mindestanzahl von 16 Personen durchgeführt. Maximal stehen 32 Ausbildungsplätze zur Verfügung (nachholende Personen aus dem Vorjahres-Kurs nicht eingerechnet). Überzählige Bewerbungen kommen auf eine Warteliste.
  • Abhängig von der Lehrperson wird auf Englisch oder Deutsch unterrichtet.
  • Die Lehrerinnen und Lehrer verfassen ihren Manual-Beitrag in der jeweiligen Unterrichtssprache.
  • Um das Abschlussdiplom zu erhalten, müssen Trainees mindestens 90% aller Präsenz-Unterrichtslektionen besucht und die schriftlichen Prüfungsarbeiten sowie die praktische Prüfung bestanden haben. Diplomierte sind berechtigt, sich bei der Yoga Alliance® als 'RYT 200' zu registrieren.

Biografien der Lehrerinnen und Lehrer

Michael Hamilton (Director):
Asana, Anatomie, Unterrichtsmethodik, Yoga-Philosophie

Michael ist Meditations- und Yogapraktiker sowie transpersonaler Therapeut. Die Entdeckung des Buddhismus in seinen Zwanzigern brachte weitreichende Veränderungen in sein Leben. Diese führten dazu, dass er Richtung Osten aufbrach und in Asien mehrere Jahre Yoga und Buddhismus studierte. Nachdem er die Satipatthana-Meditation mit ihrer direkten Anwendung der Achtsamkeit auf fortschreitende Entwicklungsstufen entdeckt hatte, begann er ein Studium in Kurz- und Langzeit-Retreats bei Sayday U Vivekananda.

Michaels Ansatz verbindet moderne, in der Psychologie entwickelte Methoden mit den geschickten Mitteln, die in den alten buddhistischen Weisheitslehren entwickelt wurden, um Entwicklung und Heilung bei Einzelpersonen und kleinen Gruppen besser zu fördern.

Michael ist allen zutiefst dankbar, die ihn auf seinem bisherigen Weg unterstützt und geleitet haben, insbesondere Daido Roshi für seine Taten der Güte, Vivekanada und Baddhamanika für ihre unendliche Geduld, Richard Freeman und Mary Taylor für ihre Einsichten in die Annäherung an die Praxis, Doug Keller für therapeutisches Körperbewusstsein sowie Wolfgang Erhard und Lama Lhündrup, dass sie den Bodhisattva-Geist in ihm erweckt haben.

Michael lebt mit seiner Frau Sabine Glück im Tessin, Schweiz.
Für mehr Infos siehe www.michaelhamiltonyoga.com

Michael unterrichtet auf Englisch.

Stephen Thomas:
Asana, Pranayama, Unterrichtsmethodik

Stephen ist ein erfahrener Yogalehrer und -übender. Er leitet Teacher Trainings, Workshops und Immersions in Asien und Europa. Sein Unterricht ist tief verwurzelt in den traditionellen Yogapraktiken von Asana, Pranayama und Meditation. Sein philosophischer Hintergrund ist sowohl beeinflusst von seinem Studium der klassischen Yogaphilosophie-Systeme, wie auch vom Tibetischen Buddhismus.
Stephen ist zudem ein Schüler von O.P. Tiwari aus Kaivalyadham, Indien – ein Meister in den Wissenschaften von Pranayama und Ayurveda. Diese verbindet Stephen mit seiner über 20-jährigen Erfahrung in Asana, Ayurveda und Philosophie.

Stephen leitet Klassen und Workshops bei AIRYOGA in Zürich und in seinem eigenen Studio SVARUPA in Bern. Er hat zwei Kinder und widmet seine Zeit dem Familienleben, dem Schreiben und dem Studium des Yoga. Er arbeitet individuell mit Schülerinnen und Schülern und steht Yogalehrenden als Mentor zur Verfügung.
Für mehr Infos siehe https://svarupa.com

Stephen unterrichtet auf Englisch.

Christina Eggenschwiler:
Anatomie, Physiologie, Prävention

Christina verfügt über eine Dekade an Unterrichtserfahrung. Als Referentin für funktionelle Anatomie und Physiologie ist sie an diversen Lehreraus- und -weiterbildungen im In- und Ausland engagiert. Die fachlichen Kenntnisse erlangte sie in ihrer Ausbildung zur Yogalehrerin bei Yoga Medicine, bei Anatomy Trains in Motion, in der Spiraldynamik und in diversen Fachvertiefungen (CAS Sport- und Bewegungstherapie, Pilates, Gesundheitsförderung, Verletzungsprävention, Schmerztherapie usw.). Als Lic. phil. hum. Sportwissenschaftlerin hat sie ein umfassendes Verständnis der Bewegung. Sie vermittelt die Theorie mit Klarheit und vielen Anwendungsbeispielen und die Praxis mit spannenden Selbsterfahrungstechniken.
Für mehr Infos siehe www.the-yugen.com

Christina unterrichtet auf Deutsch.

Manuela Peverelli:
Asana (Sadhana), Meditation, Persönlichkeitsentwicklung

Manuela kam im Jahr 2002 zum ersten Mal mit Yoga in Berührung und war sogleich fasziniert von der Kunst der verkörperten Achtsamkeitspraxis.
Aufgewachsen ist Manuela in Zürich, wo sie im Jahr 2008 ihre erste Yogalehrer-Ausbildung abschloss. Kurz danach lebte sie für einige Jahre in Asien, wo sie sich voll dem Studium von Yoga widmete. Nachdem Zürich im 2012 wieder zu ihrem Wohnsitz wurde, verbrachte sie weiterhin die Wintermonate für die Vertiefung ihrer eigenen Praxis und das Unterrichten von Retreats in Asien. Stille Zeit in Vipassana und Metta Retreats war für sie währenddessen genauso bedeutsam wie Aufenthalte in Yoga-Ashrams in Indien. 

Manuela hat kürzlich eine dreijährige Ausbildung in buddhistischer Psychotherapie in Deutschland abgeschlossen. Sie sieht sich nach wie vor als Forschende und ist und bleibt dankbar immer auch Schülerin. 

Der Yogaunterricht von Manuela ist spielerisch und kraftvoll, gleichzeitig jedoch immer eine Reise in die Tiefe des konzeptlosen und vollkommenen Gewahrseins. 

Zusammen mit ihrem Partner Marc und ihrem Sohn Tao lebt sie seit 2020 in Süd-Westfrankreich und leitet dort ein kleines Retreat-Zentrum für Achtsamkeit, Ökologie und Spiritualität. Daneben unterrichtet sie in verschiedenen Yogalehrer-Ausbildungen in der Schweiz und gibt Retreats und Workshops an verschiedenen Orten in der Schweiz und Europa. 
Für mehr Infos siehe www.karmacircus.com

Manuela unterrichtet auf Deutsch.

Sabine Glück:
Meditation, Persönlichkeitsentwicklung, Yoga Nidra, Asana

Sabine hat sich während eines Psychologiestudiums an der Universität Zürich zum ersten Mal intensiv mit dem Menschsein auseinandergesetzt. Welche Möglichkeiten haben wir in der Gestaltung, um Verbundenheit, Freiheit und Ganzheit zu erfahren inmitten dieses wunderschönen und herausfordernden Lebens? Die letzten 15 Jahre waren geprägt von intensivem Studium des Yoga und der Weisheitslehre des Buddhadharma und der Integration der Praxis-Methoden im alltäglichen Leben. Die tägliche Praxis und intensive Retreatzeiten beeinflussen ihr Leben auf wunderbare Weise und bekräftigen sie immer wieder im Entschluss, ihr Leben danach auszurichten, Weisheit und Mitgefühl freizulegen, Verbundenheit und Vertrauen zu leben, Lebendigkeit zu ehren und jeden kostbaren Moment dankbar anzunehmen.

Als zertifizierte MBSR-Lehrerin (mindfulness-based stress reduction) begleitet Sabine seit 2017 Menschen auf ihrem individuellen Weg hin zu verkörpertem Bewusstsein und heilsamer Lebensführung. Ein 3-jähriges Studium der Methoden Essentieller Psychotherapie bereichern ihre persönliche Auseinandersetzung, aber auch die Art ihres Unterrichtens und Unterstützens im Gruppensetting und in der Einzelarbeit.

Sabine lebt mit ihrem Mann Michael Hamilton und der Hündin Juna in einem abgelegenen Tal im Tessin.
Für mehr Infos siehe www.sabineglueck.com

Sabine unterrichtet auf Deutsch.

Evelyn Hunger:
Grundlagen des Ayurveda, Ayurveda bezogene Sadhana

Auf einer ihrer häufigen Reisen in den Himalaya und nach Indien kam Evelyn mit dem tibetischen Buddhismus und der Tradition des Yoga, etwas später mit Ayurveda in Kontakt. Mit dem Yoga fand sie eine Eintrittspforte in die spirituelle Praxis.

In den vergangenen 20 Jahren vertiefte sie sich intensiv in die verschiedenen Praktiken, welche zu einem wichtigen Teil ihres Lebens wurden und sich immer natürlicher mit dem Alltag verbanden. Verschiedene Ausbildungen und regelmässige Retreats sowie ihre persönliche tägliche Praxis helfen ihr, einen tieferen Einblick und Verständnis zu gewinnen, dies in ihren Alltag stetig zu integrieren und damit das Leben natürlich, mitfühlend und genussvoll zu gestalten. Ein Studium zur dipl. Ayurveda-Spezialistin an der Europäischen Akademie für Ayurveda ergänzte Evelyn mit einem mehrmonatigen Praktikum in einer ayurvedischen Klinik in Südindien. Das Wissen und die Erfahrung in ihrem Beruf als Pflegefachfrau in Notfallpflege sieht sie als wichtige Verknüpfung, um ganzheitlich arbeiten zu können.

Evelyn lebt den grösseren Teil des Jahres im Schwarzwald in Deutschland. Während dieser Zeit wendet sie sich vermehrt ihrer Unterrichtstätigkeit zu. Zudem ist dies auch die Zeit, in der sie sich in Retreats und intensiviertere Phasen der Praxis zurückzieht. Über die Wintermonate lebt sie im Engadin und arbeitet als Pflegefachfrau auf der Notfallstation. Zurzeit absolviert sie eine Ausbildung für buddhistische Psychotherapie.
Für mehr Infos siehe www.yogaayus.ch

Evelyn unterrichtet auf Deutsch.